ÜBER UNS

DIE EFG – eine starke Gemeinschaft für Modefachgeschäfte und jetzt auch für deren Lieferanten

Die Gründungsidee: Kostenvorteile für den mittelständischen Modefachhandel

Bessere Konditionen für den Modefachhandel: Dieses Ziel hat sich die vom BTE Handelsverband Textil betreute European Fashion Group bei ihrer Gründung im Jahr 1989 auf die Fahnen geschrieben. Angefangen hat alles mit Kreditkarten-Konditionen. Und im Laufe der Jahre wurde das Angebotsspektrum immer größer. Egal, ob es sich um Transportkosten, die Warensicherung, elektronische Zahlungssysteme, Ladenausstattung, einen Geschäftswagen, Marketingmaßnahmen, Energiekosten, die Anschaffung einer Warenwirtschaft oder viele andere Themen rund um die Geschäftsführung handelt – die EFG-Mitglieder profitieren davon, dass ihre European Fashion Group günstige Sonderkonditionen ausgehandelt hat. Damit können auch kleine und mittelgroße Unternehmen der Modebranche Kostenvorteile realisieren, so dass sie rentabler wirtschaften und sich besser am Markt behaupten können.

2018: Öffnung für Fashion-Lieferanten

2018 hat sich diese ursprünglich für Modefachgeschäfte ins Leben gerufene Vorteilsgemeinschaft auch gegenüber den Lieferanten der Fashionbranche geöffnet. Denn der Modemarkt hat sich gewandelt. Und nicht zuletzt die Vertikalisierung trägt dazu bei, dass sich viele Bedarfe ähneln. So fragten immer mehr Lieferanten, ob die Nutzung der günstigen EFG-Konditionen auch für sie möglich sei. Daher hat die EFG-Geschäftsstelle die wichtigsten und auch für Lieferanten relevanten EFG-Rahmenabkommen mit den Kooperationspartnern überarbeitet, so dass diese jetzt auch Produzenten, Großhändlern und Modeagenturen angeboten werden können.

Mehr als „nur“ Sonderkonditionen

Aber die EFG-Geschäftsführung handelt nicht nur günstige Konditionen aus, sondern kümmert sich auch um die Mitgliederbetreuung. So wird die Kontaktaufnahme zu den Kooperationspartnern häufig durch spezielle EFG-Formulare vereinfacht, und bei Verständnis- oder Abwicklungsfragen hilft das EFG-Team schnell und unbürokratisch.

 

Eine weitere Stärke der European Fashion Group sind die regelmäßigen Rundschreiben für den Modefachhandel. Neben Neuigkeiten der Kooperationspartner stehen wichtige Branchen-Informationen z. B. aus den Bereichen Betriebsführung, elektronischer Zahlungsverkehr, Personalwesen, Kundenansprache oder Marktforschung im Fokus. Und kurz vor den Berliner Messen erhalten die der EFG angeschlossenen Modefachgeschäfte eine vom DMI Deutschen Modeinstitut speziell für die EFG konzipierte Orderinfo mit den wichtigsten Trends der anstehenden Saison.

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für eine starke Gemeinschaft

Aktuell sind es ca. 600 EFG-Mitglieder, die aus dem reichhaltigen Konditionen-Angebot der EFG-Kooperationspartner die für sie passenden Leistungen auswählen. Viele EFG-Mitglieder bestätigen, dass die moderate Jahresgebühr eine gute Investition ist, die sich schnell amortisiert, selbst wenn nur ein Bruchteil der angebotenen Leistungen genutzt wird.

 

Dass die EFG-Geschäftsstelle ein solches Leistungspaket für einen moderaten Jahresbeitrag bieten kann, liegt an gut genutzten  Synergieeffekten: Die EFG kann kostengünstig wirtschaften, weil sie in einer Bürogemeinschaft mit dem BTE Handelsverband Textil e. V. und der ITE GmbH eingebunden ist, die ihrerseits auch von den praktischen EFG-Erfahrungen profitieren können.

Lohnt sich die EFG-Mitgliedschaft auch für Sie?

Rechnen Sie hier Ihre Ersparnisse aus:

Download
EFG-Folder für Modefachgeschäfte mit Checkliste zur Berechnung Ihrer EFG-Vorteile
Druckversion-A3-EFG-Folder-17-01--2019.p
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB
Download
EFG-Folder für Fashion-Lieferanten mit Checkliste zur Berechnung Ihrer EFG-Vorteile
15-11-2018-EFG-Infoblatt-Lieferanten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB